Was ist JDM?

Was ist JDM?

JDM Bild

JDM steht für Japanese Domestic Market, was wörtlich “

japanischer Binnenmarkt“ bedeutet. Viele Fahrzeughersteller teilen Ihre Produkte in JDM, USDM (United States Domestic Market) und EDM (European Domestic Market). Diese Einteilung bezieht sich auf die Ausstattungen und technischen Spezifikationen der einzelnen Modelle, da diese drei verschiedenen Absatzmärkte z.T. sehr unterschiedliche Anforderungen haben.
So müssen Fahrzeuge in den USA Seitenmarkierungsleuchten besitzen, in Europa eine besondere Abgasnorm und in Japan eine 180 km/h Sperre.

In der Tuningszene ist JDM zu einem bestimmten Style beim tunen avanciert.
Fahrzeuge im JDM-Style sind meist mit eher wenigen Tuningmaßnahmen ausgestattet, die aber dafür umso extremer sind. Sehr tiefe Fahrzeuge (NO FUCKING AIRRIDE), orignial Verspoilerung, Spurverbreiterung, extreme Lacke oder sogenannte Stickerbombs.
Oft sind JDM Fahrzeuge im sogennanten OEM oder OEM+ Style getunt.
OEM steht für Original Equipment Manufacturer.
OEM bedeutet, dass nur teile zum Tuning verwendet wurden, die der Hersteller im Zubehörkatalog hatte. Die Teile können dabei aber auch von anderen Märkten (z.B. US-Markt) stammen. Wichtig ist nur, dass sie vom Hersteller selbst angeboten wurden. OEM+ bedeutet, dass der Großteil der Tuningteile vom Fahrzeughersteller stammt, aber auch einige Aftermarket Teile (d.h. Teile von Tunern oder anderen Herstellern) verwendet wurden.

Ein weiterer Teil des JDM Kults sind sogenannte JDM Sticker, welche fast immer eine bestimmte Bedeutung haben. Sie können ein Motto oder eine Meinung ausdrücken, sollen provozieren oder auch das eigene Lebensgefühl als besonders darstellen. Dabei reicht die Spanne vom einfachen Spruch bis hin zum Symbol, welches sich nur eingefleischten Fans der Szene erschließt. Nicht selten werden die Trends zu bestimmten Aufklebern im Motorsport gesetzt (z.B. der JDM-Pig)

Als eine der größten Tuningsünden werden innerhalb der Japaner-Szene deutsche Autos mit JDM-Aufklebern angesehen. Ein Fakt, über den sich sicher bei einigen Aufkleber mehr streiten lässt als bei anderen. So findet man den bekannten Two in the pink, one in the stink häufig auf Fahrzeugen aus dem Volkswagen-Konzern, obwohl seine Wurzeln in der Japaner-Szene liegen.

Mit JDM-Aufkleber.de wurde eine Datenbank geschaffen, welche sich der Sammlung von Bedeutungen dieser Aufkleber widmen soll. Dabei wurde Wert darauf gelegt objektiv zu schreiben, aber gleichzeitig den Gegenstand von streitbaren Ansichten mit zu erwähnen. Gerne kann sich dabei jeder selbst ein Bild machen, ob dieser Aufkleber Japan-Only sein sollte oder ob die Bedeutung auch auf VW, BMW & Co übertragbar ist.

Viel Spaß beim stöbern.

Teilen macht Freude:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •